Willkommen im Hofbräu Kaltenhausen!
Die Internet-Seiten von Kaltenhausen richten sich ausschließlich an Erwachsene.
Bitte geben Sie Ihr Geburtsdatum ein:
Diese Webseite nutzt Cookies.
Durch absenden dieses Formulars akzeptieren sie die Richtlinien zur Privatsphäre und zu Cookies.

CRAFTVOLL SEIT 1475

Trennlinie Symbol

Die Geschichte der ältesten Brauerei Salzburgs beginnt mit der Grundsteinlegung durch den Salzburger Kaufmann Hans Elsenheimer. Dieser machte sich die geologischen Besonderheiten in Kaltenhausen zunutze. Der kühlen Luft, die aus den Windröhren der Barmsteine herausströmte, verdankt der Ort nämlich seinen Namen.

Hier wo klarstes Felsquellwasser von den Barmsteinen die Herstellung und unterirdische Kalträume die Lagerung von Bier in besonderer Weise begünstigten, errichtete er im  Jahr 1475 das sogenannte „Kalte Bräuhaus“. 1498 ging die Brauerei in den Besitz der Salzburger Erzbischöfe über und wurde zum Hofbräu Kaltenhausen.

Viel hat sich in der langen Geschichte des Hofbräus Kaltenhausen ver- und geändert, doch eine Konstante blieb bis heute: der Gedanke, Traditionen zu bewahren und gleichzeitig gegenüber Neuem aufgeschlossen zu sein. Dieses Credo leitete auch bei der Eröffnung von Spezialitäten-Manufaktur und Treffpunkt der Bierkultur im Jahr 2011.

Geschichte
Geschichte Kaltenhausen Eingang